„Musik zum Mitmachen, Hören, Anfassen, Nachdenken, Sehen und Fühlen“

Hausmusikabende, Kinderkonzerte, Herbstsingen … Klavierabende sind immer wieder anders und doch haben stets eines gemein: Sie motivieren die Kinder, weil sie hier ihren Eltern, Geschwistern und Freunden zeigen können, was sie gelernt haben. Zudem bieten Vorspiele die Möglichkeit, mit anderen gemeinsam zu musizieren (Partnerklavier, Singen mit Klavierbegleitung). Klavierabende sind keine Abende der musikalischen Perfektion, sondern vielmehr als Austausch, Genuss und interaktives Erleben von Musik zu verstehen. So entsprechen die Klavierabende dem synästhetischen Ansatz des Unterrichts: Es wird nicht nur Musik gehört, sondern auch in Bildern, in Sprache und in Bewegung ausgedrückt.

„Die Atmosphäre war gekennzeichnet durch fröhliche Spannung und Freude am Musizieren. Das Programm war so abwechslungsreich und vielfältig wie seine (kleinen) Künstler. Mit Stolz haben die Kinder ihr Können dargeboten, vor allem aber hat man ihnen die Freude an der Musik anmerken können. „
Zuschauerin des Klavierabends