Mein musikalischer Werdegang

Annika Zeltwanger am Klavier1987 kam ich in Berlin in einer musikalischen Familie zur Welt. 1996 begann ich mit Geigenunterricht, 1999 mit dem Klavierunterricht. Als Kind und Jugendliche wirkte ich in verschiedenen musikalischen Ensembles mit (Quartett, Sinfonieorchester, Chor) und konnte Erfahrung im gemeinsamen Musizieren sammeln. Mein großes Interesse an Musik und die Freude an der musikalischen, handwerklich-kreativen Arbeit mit Kindern entwickelte den Wunsch nach einem musikpädagogischen Studium.

2007 begann ich mein Schulmusikstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg mit dem Hauptfach Klavier. Ich erhielt Unterricht bei Frau Prof. Caroline Weichert. Neben dem Klavierunterricht gehört zum Schulmusikstudium auch eine Ausbildung in Chorleitung, Kinderchorleitung, Gesang, Ensembleleitung und Musikdidaktik.

Während meines Studiums habe ich bereits Kinder am Klavier unterrichtet. Es bereitet mir große Freude, Kinder für Musik – insbesondere das Klavierspiel – zu begeistern und zu sehen, wie Kinder Musik wahrnehmen, gestalten und verstehen. Durch die musikalische Arbeit mit Kindern entwickelte sich mein  besonderes Interesse an synästhetischen Zugangsweisen zur Musik. Meine Erfahrungen im Klavierunterricht gaben den Auslöser für weitere, vertiefte Studien zum Thema und mündeten in einer umfangreichen Forschungsarbeit zur Transformation von Musik in Bild und Sprache, die ich als Masterarbeit bei Frau Prof. Dr. Hüttis-Graff und Herrn Prof. Dr. Christoph Schönherr im Jahr 2012 abschloss.

Seither arbeite ich vormittags als Musiklehrerin in einer Grundschule und gebe nachmittags Klavierunterricht.